Informationssicherheit im Krankenhaus: Wie auf die neue Bedrohungslage reagieren? 

Die Bedrohungslage durch gezielte Cyberangriffe, Erpressungsversuche und Sabotagen auf deutsche Krankenhäuser hat sich Ende 2020 noch einmal signifikant verschärft. Krankenhäuser werden verstärkt von Erpressern angegriffen und Einrichtungen im Gesundheitswesen sind stark ins Visier von Hackern gerückt, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in seinem Lagebericht 2020 . Die COVID-19 Pandemie hat aufgezeigt wie wichtig eine moderne und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung ist. Was bedeutet dies für die Sicherheit der Informationsverarbeitung (Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Integrität, Authentizität) und davon abhängend auch für die Patientensicherheit?